Meine Seefahrt
und die Seemannsschulen

Bugsier Reederei

Meine Fahrzeit war von 10/80 - 12/80

SEEFALKE    DNKK

23.4./14.11.1970 F. Schichau GmbH, Bremerhaven (1749)1339/134 -66,11-12,74-6,50-5,770 m 2 Mot. 4Te 12x400/500 6000 (280) 2 SchraubenKlöckner Humboldt Deutz AG, Köln-D“Seefalke” Bugsier-, Reederei & Bergungs AG, Hamburg (DEU). 9.6.1986 Mosquito ShippiEnterprises Ltd. (wie vorher), Limassol (CYP). 1986 Mosquito Shipping Co. (wie vorher). 1988 (Zusatz GmbH). Januar 1989 über Käufer in Hongkong “Baltic Rescuer” North Atlantic Towage & Salvage Ltd., Limassol. 1996 neu vermessen, nun *1421/426-1065. 8./9.6.1996 auf dem Ankerplatz in Port of Spain gesunken. War hier zur Reparatur am 9.6.1993 eingetroffen auf einer Schleppreise mit amerikanisch SS “Citadel Victory” und “Drake Victory” von Port Arthur nach China zum Abbruch.

 

Das war denn mein Letztes Schiff in meiner Seefahrzeit,obwohl nur kurz,war es doch ganz toll,auf diesem Hochseeschlepper zu fahren.Ich erinnere mich gern an diese Zeit zurück.Ich denke mal,man kann es erahnen anhand dieser HP,was die Seefahrt für mich bedeutet hat!

 Freue mich sehr,das da noch ein paar Bilder von der Seefalke auftauchen,die sind ja seltsammerweise sehr rar!Weiß nun nicht,woran das liegt.Nun,ist nun mal so.Die Bilder stammen alle von H.P.Haslinger,vielleicht erinnert sich der eine oder andere ja an Ihn.Ich selber bin ja fast 10 Jahre später auf der Seefalke gefahren.