Columbus Louisiana


Columbus Louisiana DNKL

4.11./2.4.1979 AG “Weser” Seebeck Werft, Bremerhaven  (1023)19193/13511  20100164,83-28,03-16,10-10,000 m1 Mot. 2Te 6x760/1550  10588  (122)Gebr. Sulzer AG, Winterthur 846 TEU*24081/10081  23165174,98-28,00-16,10-10,00 m “Columbus Louisiana” HSDG Eggert & Amsinck (Rud. Aug. Oetker), Hamburg (DEU). 18.9. bis 1.11.1987 in Bremerhaven. 28.10.1991 “Oregon Star”. 20.1.1994“Columbus Victoria”. Februar 1997 (LBR). Juni 1997 Strait Navigation Ltd. (HSDG Eggert & Amsinck), Monrovia (LBR). 1997 (Columbus Shipmanagement GmbH). 12.4.2000 in Philadelphia an Ofer Bros.,Limassol (CYP). Mitte 2000 Labano Marine Co. Ltd. (Kotani Shipmanagement Ltd.).

Seite   1    2

Hier ein paar schöne Bilder von Roger Claus u.a. auch ein paar Luftaufnahmen.Sie wurden von einem Helicopter aus auf genommen,die sie sich gemietet hatten.Sie zeigt das Schiff beim auslaufen,da sie schon abgemustert hatten und noch Zeit hatten,bis der Flieger in richtung Heimat ging,eine sehr schöne Idee,wie ich finde...!Roger war bei der AEG angestellt und hatte die Aufgabe,diverse Sachen einzubauen bzw.zu überprüfen und hatte dabei natürlich genug Zeit,um da reichlich Bilder zu machen,die sich auch über die gesamte HP verteilen.

Hier mal eine kleine Fotostory von Martin Steffen,warum auf der COLUMBUS LOUISIANA 1986 der Lukendeckel Bay 01/02 verbogen und beschädigt war. Es geschah im Dezember 1986 in Halifax. Irgendwann abends landete der Deckel im Bach. Also erstmal Schiff verholen, vobei noch eine Vorleine zu Bruch ging. Für mich ein toller Einstieg als 3. Offz.Bei Tageslicht wurde der Deckel aus dem Waser geholt. Der genaue Hergang, warum der Deckel im Bach landete, ist mir unbekannt, vermutlich hat der Spreader nur einseitig verriegelt und es geschah dann, was geschehen musste. Den Spreader hat's aber auch arg gebeutelt.

Bilder von Mathias Handrik

weiter geht's nächste Seite